hotcontrol Thermoelemente und Widerstandsthermometer

Neben einem breiten Spektrum an Heizelementen und Regelgeräten bietet hotset auch Thermoelemente und Widerstandsthermometer aus eigener Entwicklung und Fertigung an.

Anwendungsgebiete:

  • Kunststoffindustrie
  • Maschinenbau
  • Stahlindustrie
  • Chemische Industrie
  • Keramik- und Glasindustrie
  • Energiewirtschaft
  • Pharmazeutische Industrie
  • Ofenanlagen
  • Motorenprüfstände
  • Verpackungsindustrie
  • Automobilindustrie

Thermoelemente

Ein Thermoelement besteht aus zwei Drähten unterschiedlichen Materials, die aufgrund des thermoelektrischen Effekts eine Spannung erzeugen, aus der die Temperatur abgeleitet werden kann.
Je nach gewünschter Einsatztemperatur stehen Ihnen unterschiedliche Thermopaare zur Auswahl.

  • Typ J Eisen-Kupfernickel gemäß DIN EN 60584 und ANSI 96.1
  • Typ L Eisen-Kupfernickel gemäß DIN 43710
  • Typ K Nickelchrom-Nickel gemäß DIN EN 60584 und ANSI 96.1
  • Typ K Nickelchrom-Nickel gemäß DIN 43710

Aber auch folgende Thermoelemente-Typen sind bei uns auf Anfrage erhältlich:

  • Typ E, R, S und T gemäß DIN EN 60584 und ANSI 96.1
  • Typ N gemäß DIN EN 60584
  • Typ B gemäß ANSI 96.1
  • Typ U gemäß DIN 43710

Die Messstelle kann sowohl potentialfrei als auch potentialhaltig gefertigt werden. Grenzabweichungen können Sie nach Klasse 1 oder Klasse 2 auswählen.

Eigenschaften und Vorteile:

  • Auch in höheren Temperaturbereichen einsetzbar, wie z.B. Typen B, R und S die temperaturbeständig bis 1600°C sind
  • Kurze Ansprechzeit bei Temperaturänderungen für schnelle Reaktionen der Regelstrecke, insbesondere bei potentialhaltiger Messstelle
  • Robust gegenüber mechanischer Beanspruchung und unempfindlicher als z. B. Widerstandsthermometer gegenüber Erschütterungen und Vibrationen
  • Sehr verbreiteter und bekannter Sensortyp
  • Preiswert

Widerstandsthermometer

In vielen Bereichen der Industrie wird die Temperatur mit Widerstandsthermometern gemessen. Dafür wird als Temperatursensor ein ohmscher Widerstand verwendet. Sein Widerstandswert ist temperaturabhängig. Als Widerstandsmaterial hat sich Platin durchgesetzt. Die am häufigsten genutzte Platinlegierung trägt die Bezeichnung Pt100, die wir gemäß DIN EN 60751 fertigen.

Weitere lieferbare Fühlertypen sind z. B:

  • Pt100
  • Pt500
  • Pt1000
  • Ni100
  • Ni120
  • verschiedene NTC-Fühler

Um die Einflüsse der Leitungswiderstände und deren temperaturabhängige Schwankungen zu minimieren, fertigen wir neben Sensoren mit 2-Leiteranschluss auch solche mit Anschlüssen für 3- und 4-Leiterschaltungen.

Die Grenzabweichung können Sie nach Klasse A oder Klasse B auswählen.

Eigenschaften und Vorteile:

  • höhere  Messgenauigkeit als Thermoelemente
  • beste Langzeitstabilität
  • hohe chemische Resistenz aufgrund des Platins

Bauformen der Temperatursensoren

Sensoren aller Bauformen können grundsätzlich als Thermoelement und Widerstandsthermometer geliefert werden.

Mantelthermoelemente/
Mantelwiderstandthermometer

Eine besondere Bauform der Temperaturfühler stellen die Mantelthermoelemente/ Mantelwiderstandthermometer, auch bekannt als mineralisolierte Thermoelemente/ Widerstandsthermometer, dar. Sie bestehen aus einer biegsamen dünnwandigen Mantelleitung, die aufgrund ihres erschütterungsfesten Aufbaus eine lange Lebensdauer ermöglicht. Sie unterscheiden sich von den anderen Temperaturfühlern durch ihre kompakte Bauart, kurze Ansprechzeiten bei Temperaturänderungen und die Biegsamkeit, so dass sie auch an schwer zugängliche Messstellen herangeführt werden können.
Der Mantel ist aufgrund des Werkstoffes (1.4541 und 2.4816) gut schweiß- und lötbar, hat bei höheren Temperaturen beste Festigkeitseigenschaften und erfüllt die typischen Anforderungen in Umgebungen mit gasförmigen und flüssigen Medien.
Verbindungsstecker und Klemmringverschraubungen sind in zahlreichen Variationen erhältlich.

Anschlusstypen

  • Offene Enden
  • Übergangshülsen
  • LEMO-Stecker
  • Kompensationsstecker
  • Mini-Kompensationsstecker

Zahlreiche weitere Anschlusstypen auf Anfrage.

Häufige Anwendungsgebiete:

  • Heißkanaldüsen
  • Rauchgasanalyse
  • Ofenbau/-anlagen
  • Stahlwerke
  • Laboratorien
  • Versuchsanlagen und Prüfstände

Winkel-Thermoelemente und -Widerstandsthermometer
Typen PWF 1 und TEF 12

Für die Temperaturerfassung an Spritz- und Druckgussformen im Kunststoff- und Zinkdruckguss geeignet. Winkelsensoren sind überall dort von Vorteil, wo kein gerader Kabelabgang, z. B. aus Platzgründen möglich oder erwünscht ist. Die Knickschutzfeder der Anschlussleitung dient als mechanischer Schutz. Die Befestigung erfolgt beispielsweise mit einer Klemmverschraubung oder einem Einschraubgewinde.

Einsteck-Thermoelemente und -Widerstandsthermometer (Typen TEF 2/PWF 2)

Einsteck-Sensoren werden bevorzugt für Temperaturmessungen in Festkörpern z. B. Heißleim-Auftragsköpfe oder Schweiß-/Siegelbacken von Verpackungsmaschinen, eingesetzt.
Der Übergang der Leitung zum Schutzrohr ist zugentlastet. Das Schutzrohr aus Edelstahl schützt den Messpunkt gegen chemische Einflüsse und mechanische Beschädigungen.
Die Befestigung erfolgt durch direktes Einsetzen ins Bohrloch oder durch einen Flansch.

Thermoelemente und Widerstandsthermometer mit Bajonettverschluss
(Typen TEF oder PWF 4, 11, 16, 20)

Thermoelemente und Widerstandsthermometer mit Bajonettverschluss werden bevorzugt für Temperaturmessungen in Festkörpern, Gleitlagern und Werkzeugen, z. B. in der Kunststoffindustrie beim Kunststoffspritzgießen oder bei der Extrusion eingesetzt.
Durch die besondere Form der Messspitze sind diese Temperaturfühler für den Einsatz in planen und spitzen Bohrungen geeignet.
Die formstabile Druckfeder aus rost- und säurebeständigem Edelstahl, die zugleich den Knickschutz übernimmt, gewährleistet einen gleichbleibenden Anpressdruck der Messspitze im Bohrloch. Die Einbaulänge kann durch Verdrehen des Bajonettverschlusses variiert werden.
Der Durchmesser der Bajonettkappe ist in mehreren Abmessungen lieferbar.
Einschraubadapter sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Ring-Thermoelemente (Typen TEF 13/30)

Ring-Thermoelemente wurden für die Temperaturmessung an Oberflächen entwickelt. Diese sind einfach mit einer Schraube anzubringen und für zahlreiche Einsatzgebiete, z. B. Heißkanal-Verteilerbalken, geeignet.

Oberflächen-Thermoelement (Typ TEF A)

Für die Temperaturerfassung an Rohrleitungen und allen zylindrischen Formen. Befestigung erfolgt durch Anschweißen oder Anlöten. Die Knickschutzfeder der Anschlussleitung dient als mechanischer Schutz.

Spannband-Thermoelement (Typ TEF SP)

Gängige Bezeichnungen sind auch Rohrschellen-Thermometer oder Rohrschellen-Widerstandsthermometer. Sie dienen der Temperaturermittlung an Rohrleitungen und zylindrischen Körpern. Befestigung erfolgt mit dem verstellbaren Spannband. Die Knickschutzfeder der Anschlussleitung dient als mechanischer Schutz.

Thermoelement mit Flanschmontage
(Typ TEF 68)

Für die Temperaturerfassung an Werkzeugen, z. B. Heißkanal-Verteilerbalken. 
Dieser Fühler ist besonders platzsparend und einfach mit einer Schraube am Flansch anzubringen. Die Knickschutzfeder an der Anschlussleitung dient als mechanischer Schutz.

hotcontrol Automotive Sensoren

Für mehr Informationen zu unseren hotcontrol Automotive Sensoren klicken Sie bitte hier.

Weitere technische Daten unserer Sensoren und das Lagersortiment können Sie in unseren Prospekten im Downloadbereich einsehen.