Durchfluss

« Back to Glossary Index

Durch­fluss ist der all­ge­mein ge­bräuch­li­che Be­griff für Vo­lu­men­strom (oder auch Durch­fluss­ra­te) und kommt aus der Flu­id­me­cha­nik. Es ist die Mess­grö­ße für die Men­ge ei­nes flie­ßen­den oder strö­men­den Me­di­ums pro Zeit­span­ne, die durch ei­nen de­fi­nier­ten Quer­schnitt ge­langt. Die ge­nutz­te Maß­ein­heit ist Ku­bik­me­ter pro Se­kun­de (m³/s).

Für die Be­trach­tung des Durch­flus­ses kom­men ei­ne Viel­zahl von Me­di­en in Fra­ge. Bei den flüs­si­gen Me­di­en sind es zum Beispiel:

  • Das Was­ser, was durch ei­nen Damm durch­ge­las­sen wird
  • Frost­schutz­mit­tel, was ganz ge­nau in den Mo­tor wei­ter­ge­lei­tet wird, da­mit es nicht einfriert
  • Öl, das durch Pipe­lines über vie­le Ki­lo­me­ter be­för­dert wird
  • Ben­zin oder Die­sel beim Tan­ken an der Tankstelle
  • Blut, wel­ches durch die Adern des Men­schen fließt
  • Ab­was­ser, wel­ches sich durch un­se­re Ka­na­li­sa­tio­nen bewegt

Bei den gas­för­mi­gen Me­di­en sind es zum Beispiel:

  • Luft in Form von „Druck­luft“ was für Brems­sys­te­me, Fe­der- und Dämp­fungs­kom­po­nen­ten so­wie Atem­schutz­ge­rä­te ge­nutzt wird
  • Luft bei der künst­li­chen Be­atmung im Krankenhaus
  • Was­ser­dampf als En­er­gie­trä­ger, der in Fer­ti­gungs­pro­zes­sen ein­ge­setzt wird
  • Erd­gas, wel­ches durch Rohr­lei­tun­gen fließt
  • Che­mi­ka­li­en für die ver­schie­de­nen Industrien
  • Der Ab­gas­strang der durch ei­nen PKW oder LKW aus­ge­sto­ßen wird

Wieso wird der Durchfluss ermittelt?

Der Durch­fluss ist die Strö­mungs­grö­ße, die tech­nisch am häu­figs­ten ge­mes­sen wird. Der Durch­fluss bzw. des­sen Mes­sung gibt stets Aus­kunft über die Ka­pa­zi­tät ei­nes flu­id­tech­ni­schen Sys­tems. Pra­xis­bei­spie­le wä­ren die Be­fül­lung von un­ter­schied­li­chen Be­häl­tern, Do­sen und Fäs­sern, ge­naue Do­sie­run­gen von Stoff­ge­mi­schen in der Che­mie­in­dus­trie oder die nicht Über­las­tun­gen von ki­lo­me­ter­lan­gen Rohr­lei­tun­gen un­ter der Er­de.
Die Durch­fluss­mes­sung er­folgt durch spe­zi­el­le Mess­ge­rä­te, so­ge­nann­te Durch­fluss­mes­ser, die die Wer­te nach un­ter­schied­li­chen Ver­fah­ren er­mit­teln. Mit ei­nem Da­ten­log­ger kann der Durch­fluss an zwei un­ter­schied­li­chen Stel­len ge­mes­sen und über ei­nen län­ge­ren Zeit­raum nach­ver­folgt werden.

Wie kann ich den Durchfluss regulieren?

Um den Durch­fluss bei Be­darf zu sen­ken oder zu er­hö­hen wer­den Be­gren­zer, Re­gel­ven­ti­le oder Kon­stan­t­hal­ter ge­nutzt. Die­se wer­den schon bei der Kon­struk­ti­on mit ein­ge­plant, kön­nen aber auch bei äl­te­ren Sys­te­men oder bei Aus­fäl­len nach­ge­rüs­tet werden.

« Zurück zum Glossar Index
Scroll to Top