Akkreditierung

« Back to Glossary Index

Laut EG-Ver­ord­nung 765/2008 ist Ak­kre­di­tie­rung die Be­stä­ti­gung durch ei­ne na­tio­na­le Ak­kre­di­tie­rungs­stel­le, dass ei­ne Kon­for­mi­täts­be­wer­tungs­stel­le die in har­mo­ni­sier­ten Nor­men fest­ge­leg­ten An­for­de­run­gen und ge­ge­ben falls zu­sätz­li­chen An­for­de­run­gen er­füllt, um spe­zi­el­le Kon­for­mi­täts­be­wer­tun­gen durch­zu­füh­ren. Mit ei­ner Kon­for­mi­täts­be­wer­tung wird fest­ge­stellt, dass die in Prü­fun­gen, In­spek­tio­nen, Ka­li­brie­run­gen oder Zer­ti­fi­zie­run­gen ge­nutz­ten Pro­duk­te, Ver­fah­ren, Dienst­leis­tun­gen und Sys­te­me be­züg­lich ih­rer Qua­li­tät und Si­cher­heit zu­ver­läs­sig sind und den An­for­de­run­gen re­le­van­ter Ge­set­ze, Nor­men und an­de­rer Vor­ga­ben ent­spre­chen. Sol­che Prü­fun­gen sind heu­te re­le­vant in Um­welt­schutz, Le­bens­mit­tel­tech­nik, Elek­tro­tech­nik, Ge­sund­heits­we­sen, En­er­gie­tech­nik, Me­di­zin­tech­nik, Mess­tech­nik, Da­ten­schutz und vie­len an­de­ren Bran­chen und In­dus­trie­zwei­gen. Auch La­bo­re zur Ka­li­brie­rung von Kom­po­nen­ten für die Tem­pe­ra­tur­mess­tech­nik soll­ten über ei­ne Ak­kre­di­tie­rung verfügen.

« Zurück zum Glossar Index
Scroll to Top