DIN 1319

« Back to Glossary Index

Die DIN 1319 ist die grund­le­gen­de deut­sche In­dus­trie­norm der Mess­tech­nik und be­schreibt die Fest­le­gung in vier Abschnitten.

1. Abschnitt: DIN 1319–1

Grund­be­grif­fe der Messtechnik

  • Mess­grö­ße
  • Mess­ob­jekt
  • Mess­ergeb­nis
  • Mess­un­si­cher­heit

2. Abschnitt: DIN 1319–2

Mess­mit­tel

  • Mess­ge­rä­te
  • Rich­ti­ger An­wen­dung der Messgeräte

3. Abschnitt: DIN 1319–3

Er­mitt­lung und Aus­wer­tung von Mess­wer­ten und der Um­gang mit Messunsicherheit.

4. Abschnitt: DIN 1319–4

So wie im 3. Ab­schnitt be­fasst sich der 4. Ab­schnitt auch mit der Er­mitt­lung und Aus­wer­tung von Mess­wer­ten und den Um­gang mit Messunsicherheit.

Zuordnung zur Europäischen Norm

Die Norm ent­spricht der Eu­ro­päi­schen Norm EN 13005.

Wann wurde die DIN 1319 veröffentlicht?

Die DIN 1319 wur­de erst­mals 1942 ver­öf­fent­licht und er­fuhr mit der Zeit meh­re­re An­pas­sun­gen und Ergänzungen.

« Zurück zum Glossar Index
Scroll to Top