Prozesswärme

« Back to Glossary Index

Je nach Bran­che und An­wen­dungs­ge­biet hat der Be­griff Pro­zess­wär­me ver­schie­de­ne Be­deu­tun­gen. In tech­ni­schen Ver­fah­ren (Gie­ßen, Tem­pe­rie­ren, Sin­tern, Schmel­zen, Schmie­den u.a.) steht Pro­zess­wär­me vor­ran­gig für die ein­satz- und be­triebs­be­dingt er­for­der­li­che Hit­ze oder Wär­me. In an­de­ren Be­rei­chen meint Pro­zess­wär­me je­ne Ab­wär­me, die von Ver­fah­ren und Pro­zes­sen frei­ge­setzt wird und sich in Sys­te­men der Wär­me­rück­ge­win­nung auch ei­ner wei­te­ren Nut­zung zu­füh­ren lässt. Er­zeugt wird Pro­zess­wär­me vor­wie­gend durch Verbrennung.

« Zurück zum Glossar Index
Scroll to Top