Technologietransfer

« Back to Glossary Index

Der Be­griff Tech­no­lo­gie­trans­fer kann ver­schie­de­ne Be­deu­tun­gen an­neh­men. Vor­ran­gig steht Tech­no­lo­gie­trans­fer für die Über- und Wei­ter­ga­be von tech­ni­schem Know­how zwi­schen ver­schie­de­nen part­ner­schaft­lich aus­ge­rich­te­ten Teil­neh­mern (Un­ter­neh­men, In­sti­tu­tio­nen, Staa­ten u.a.) mit dem Ziel der Mehr­wert­bil­dung und der Ver­wen­dung für in­dus­tri­el­le Pro­zes­se. Cha­rak­te­ris­tisch sind da­bei ei­ne ziel­ori­en­tier­te, plan­vol­le und ter­mi­nier­te Vor­ge­hens­wei­se so­wie um­fang­rei­che Ver­trags­wer­ke, die die Rech­te und Pflich­ten der Teil­neh­mer re­geln. Die The­men und In­hal­te von Tech­no­lo­gie­trans­fer rei­chen vom der rei­nen Wis­sens­ver­mitt­lung bis hin zur Wei­ter­ga­be pro­zess- und ma­schi­nen­ori­en­tier­ter Anweisungen.

« Zurück zum Glossar Index
Scroll to Top